노발리스의 서정시에 나타난 종교성

저작시기 2003.06 |등록일 2011.03.23 파일확장자어도비 PDF (pdf) | 13페이지 | 가격 6,000원
다운로드
장바구니관심자료
상세신규 배너

* 본 문서는 배포용으로 복사 및 편집이 불가합니다.

서지정보

발행기관 : 한국헤세학회 수록지정보 : 헤세연구 / 9권
저자명 : 이성순

목차

Ⅰ. 서론
Ⅱ. 노발리스와 기독교
Ⅲ. 서정시에 나타난 종교성
Ⅳ. 결론
참고문헌
Zusammenfassung

한국어 초록

In der vorliegenden Studie will ich die Religiositat in den Gedichten von Novalis untersuchen. Die Grundlage der Poetologie von Novalis basiert auf zwei Erlebnissen: dem Sophienerlebnis und den philoso- phischen Studien. Er erlebte den Tod seiner jungen Braut Sophie im Jahre 1797 und mußste ihren Tod als seinen eignen Tod geistlich erleiden und die erneute Einsamkeit und Verlorenheit uberwinden. Der Tod ist fur ihn kein realistischer Tod in seiner Dichtung, sondern neues Leben, Dasein mit Sophie verwoben. Dabei offenbart Sophie sich als die Bilder Christus und Marias und dadurch konnte Novalis den Tod im Glauben an die ewige, unwandelbare Liebe uberwinden. Novalis hat 『Hymnen an die Nacht』, 『Geistliche Lieder』 mit der Ursache dieses religiosen Erlebnis geschrieben. Darum sollen diese Werke nicht nur als poetischen Erlebnisdichtung betrachtet werden, sondern auch als poetische Summe inneren Entwicklung, die der Dichter bis zum Romantikertreffen im Jenakreis durchgemacht hat.
Die 『Hymnen an die Nacht』 sind das Dokument eines freien Christen, dessen Schrift den Schreiber selbst verwandelte. Sie sind in Form einer Dichtung, was fruhere Maler in Bildern eines “Kreuzwegs” gemalt und in die Kathedralen des Mittelalters gestellt hatten. Die vierte Hymne erscheint ja ganz deutlich bis auf die einzelnen Wortlaute hin als eine “Kreuztragung”, als eine Wallfahrt zum heiligen Grab. Das Schlußedicht der vierten Hymne empfindet den Tod auf Golgatha in individuellster Wortform. Die Bilder der funften Hymne empfinden Grablegung und Auferstehung nach, und die sechste Hymne schildert ihrem Charakter nach eine Himmelfahrtsszene, denn das Grundmotiv ist nicht “Sehnsucht nach dem Tode”, sondern Ruckkehr zum Vater. 『Geistliche Lieder』 ist eine Lobeshymne fur Maria und Christus. Diese Lieder rufen in ihren siebenstufigen Aufbau gleichsam die Stunden eines individuellen Erweckungstages aus. Die Lieder singen von den Festen eines gemeinschaftlichen Jahres. Novalis nannte die Gedichte Christliche Lieder und wollte ihnen fur die Veroffentlichung im Athenaeum, die nie zustande kam, den Titel Probe eines neuen geistlichen Gesangbuches geben. Friedrich Schlegel und Ludwig Tieck nahmen nun aus beiden Uberschriften ein Wort heraus und veroffentlichten die Dichtung nach dem Tode in der Ausgabe seiner Schriften unter dem Namen 『Geistliche Lieder』.
In Novalis lebte Ankunftsstimmung eines Zeitalters, das sich mit ihm in Augenblicken des Sehertums zur Gewißeit der Christus-Gegenwart steigerte. Erst allmahlich hat er in unserem Jahrhundert Heimstatt gefunden. Als ein Kommender wird er in das kunftige Jahrtausend eingehen. Seine Wirkung wachst in die Weite der Welt.

영어 초록

In der vorliegenden Studie will ich die Religiositat in den Gedichten von Novalis untersuchen. Die Grundlage der Poetologie von Novalis basiert auf zwei Erlebnissen: dem Sophienerlebnis und den philoso- phischen Studien. Er erlebte den Tod seiner jungen Braut Sophie im Jahre 1797 und mußste ihren Tod als seinen eignen Tod geistlich erleiden und die erneute Einsamkeit und Verlorenheit uberwinden. Der Tod ist fur ihn kein realistischer Tod in seiner Dichtung, sondern neues Leben, Dasein mit Sophie verwoben. Dabei offenbart Sophie sich als die Bilder Christus und Marias und dadurch konnte Novalis den Tod im Glauben an die ewige, unwandelbare Liebe uberwinden. Novalis hat 『Hymnen an die Nacht』, 『Geistliche Lieder』 mit der Ursache dieses religiosen Erlebnis geschrieben. Darum sollen diese Werke nicht nur als poetischen Erlebnisdichtung betrachtet werden, sondern auch als poetische Summe inneren Entwicklung, die der Dichter bis zum Romantikertreffen im Jenakreis durchgemacht hat.
Die 『Hymnen an die Nacht』 sind das Dokument eines freien Christen, dessen Schrift den Schreiber selbst verwandelte. Sie sind in Form einer Dichtung, was fruhere Maler in Bildern eines “Kreuzwegs” gemalt und in die Kathedralen des Mittelalters gestellt hatten. Die vierte Hymne erscheint ja ganz deutlich bis auf die einzelnen Wortlaute hin als eine “Kreuztragung”, als eine Wallfahrt zum heiligen Grab. Das Schlußedicht der vierten Hymne empfindet den Tod auf Golgatha in individuellster Wortform. Die Bilder der funften Hymne empfinden Grablegung und Auferstehung nach, und die sechste Hymne schildert ihrem Charakter nach eine Himmelfahrtsszene, denn das Grundmotiv ist nicht “Sehnsucht nach dem Tode”, sondern Ruckkehr zum Vater. 『Geistliche Lieder』 ist eine Lobeshymne fur Maria und Christus. Diese Lieder rufen in ihren siebenstufigen Aufbau gleichsam die Stunden eines individuellen Erweckungstages aus. Die Lieder singen von den Festen eines gemeinschaftlichen Jahres. Novalis nannte die Gedichte Christliche Lieder und wollte ihnen fur die Veroffentlichung im Athenaeum, die nie zustande kam, den Titel Probe eines neuen geistlichen Gesangbuches geben. Friedrich Schlegel und Ludwig Tieck nahmen nun aus beiden Uberschriften ein Wort heraus und veroffentlichten die Dichtung nach dem Tode in der Ausgabe seiner Schriften unter dem Namen 『Geistliche Lieder』.
In Novalis lebte Ankunftsstimmung eines Zeitalters, das sich mit ihm in Augenblicken des Sehertums zur Gewißeit der Christus-Gegenwart steigerte. Erst allmahlich hat er in unserem Jahrhundert Heimstatt gefunden. Als ein Kommender wird er in das kunftige Jahrtausend eingehen. Seine Wirkung wachst in die Weite der Welt.

참고 자료

없음
  • 구매평가(0)
  • 구매문의(0)
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      노발리스의 서정시에 나타난 종교성
      페이지
      만족도 조사

      페이지 사용에 불편하신 점이 있으십니까?

      의견 보내기