Heinrich von Kleist 의 " Michael Kohlhaas " 에 나타난 시간적 공간

저작시기 1997.01 |등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.16 파일확장자어도비 PDF (pdf) | 16페이지 | 가격 5,100원
다운로드
장바구니관심자료
상세신규 배너

* 본 문서는 배포용으로 복사 및 편집이 불가합니다.

서지정보

발행기관 : 한국괴테학회 수록지정보 : 괴테연구 / 9권
저자명 : 진일상 (Il Sang Jin)

없음

영어 초록

Die bisherigen Untersuchungen zu dieser Erza¨hlung zeigen, wie verschieden der Charakter der Hauptfigur beurteilt werden kann. Ebenso kompliziert ist die zeitliche Ebene der Geschichte, in der sich die Figuren bewegen. Die Erza¨hlung gru¨ndet auf der historischen Geschichte des Hans Kohlhase, die vom fiktiven Chronisten in Kleists Zeit berichtet wird. In dieser Abhandlung wird versucht, die zeitliche Ebene unter historischem Aspekt zu beleuchten, anders formuliert, danach zu fragen, wann eigentlich Michael Kohlhaas lebte. Dafu¨r werden die drei Elemente betrachtet, die Kohlhaas mit seiner Zeit verbinden, na¨mlich die Fehde, das Luther-Bild und die zwei Staaten, Sachsen und Brandenburg. Zum ersten Punkt, der Fehde, la¨ßt sick feststellen, daß Michael Kohlhaas den Regeln der Fehde in gewisser Hinsicht folgt, doch mit der Verfolgung auf den Junker u¨berschreitet er die Grenze der Fehde. Ob er als Bauer - er besitzt einen Maierhaf in Brandenburg - die Waffen u¨berhaupt ergreifen darf, obwohl die Bauern durch den Ewigen Landfrieden la¨ngst entwaffnet worden sind, wirft ein kritisches Licht auf seinen Kampf. Besonders auffa¨llig ist seine Kampffu¨hrung. Die Kampfzu¨ge erinneren an den Guerilla-Krieg, der in Kleists Zeiten die preußischen Reformer faszinierte. Genauso fremd ist das Bild Luthers. Luther ist in dieser Erza¨hlung das einzige authentisches Element, das die Geschichte mit der Chronik verknu¨pft. Anders als historische Luther, zeigt sich Kleists Theologe als ein Vermittler zwischen Kohlhaas und Sachsen. Im Dialog mit Kohlhaas repra¨sentiert er die Ansicht des Staats, daß außerhalb des Staats keine Form von menschlicher Gesellschaft existiert. Dies widerspricht dem historsichen Luther, der die weltliche Ordnung als eine Gott untergeordnete versteht. Die Zweistaatlichkeit, die erst in der zweiten Fassung konzipiert worden ist, ermo¨glicht ein harmonisches Ende der Erza¨hlung. Im Verglich zu dem sa¨chsischen Kurfu¨rsten, der zwar menschlich wirkt, aber kein Souverra¨n ist, greift der brandenburgische Kurfu¨rst als eine gerechte Rechtsinstanz in die Auseinandersetzung ein. Damit, daß er den tu¨chtigen Stadthauptmann selbst ins Amt beruft, entsteht das moderne Beamtentum. Aus dieser Betrachtungen ist zu erschließen, daß die Erzahlung viele Elemente aus Kleists Zeit in sick hat. Dies ist wiederum ein Zeichen dafu¨r, daß sich der Autor nicht von seiner eigenen Zeit distanziert.

참고 자료

없음
  • 구매평가(0)
  • 구매문의(0)
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      Heinrich von Kleist 의 " Michael Kohlhaas " 에 나타난 시간적 공간
      페이지
      만족도 조사

      페이지 사용에 불편하신 점이 있으십니까?

      의견 보내기