서사문학의 유형론에 관한 고찰

등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.17 파일확장자어도비 PDF (pdf) | 26페이지 | 가격 6,100원
다운로드
장바구니관심자료
상세신규 배너

* 본 문서는 배포용으로 복사 및 편집이 불가합니다.

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 73권
저자명 : 정항균(Hang Kyun Jeong)

없음

영어 초록

Die vorliegende Arbeit zielt besonders darauf hin, erza¨hltheoretische Fragen in der Auseinandersetzung mit den bestehenden Erza¨hltheorien zu beantworten. Um sich U¨berblick u¨ber den Forschungsstand der Erza¨hltheorie in Deutschland zu verschaffen, babe ich im ersten Kapitel die Entwicklung deutscher Erza¨hltheorien verfolgt, wobei die theoretischen Ansa¨tze von Otto Ludwig, Friedrich Spielhagen. Ka¨te Friedemann. Kate Hamburger. Wolfgang Kayser and Franz Stanzel zum Gegenstand der kritschen Auseinandersetzung wurden. Im zweiten Kapitel babe ich mich mit der Frage, ob der Erza¨hler in der fiktionalen Erza¨hlung mit dem Autor identisch sein kann. bescha¨ftigt. Daraus ergab sich, daß der Erza¨hler sowohl in der fiktionalen Erza¨hlung in der dritten Person (Tschipo von Franz Hohler and Wilhelm Tell fu¨r die Schule von Max Frisch) als auch in der fiktionalen Erza¨hlung in der ersten Person (Abschied von den Eltern and Fluchtpunkt von Peter Weiss) mit dem Autor identisch sein kann. Wenn wir davon ausgehen. da13 der Autorerza¨hler in der fiktionalen Erza¨hlung existieren kann, kann dies zu produktiven Ergebnissen in der konkreten Analyse der Era¨hlwerke fu¨hren. An den Beispieltexten wie Effi Briest and Ce ´cile von Theodor Fontane habe ich dies zu zeigen versucht. Im dritten Kapitel handelt es sich besonders um die Kritik an der erza¨hltypologischen Unterscheidung nach der grammatischen Person. In der sogenannten Er-Erza¨hlung kann die erza¨hlte Figur `Er eigentlich mit dem Erza¨hler Ich identisch sein (Mein Name sei Gantenbein von Max Frisch). wa¨hrend mit der erza¨hlten Figur Ich in Wahrheit kein Erza¨hler Ich, sondern eine andere dritte Person gemeint sein kann. (Das Haustier von Franz Hohler) Statt der grammatischen Person ko¨nnten die Begriffe von egozentrischen and aliozentrischen Erza¨hlungen als Alternative vorgeschlagen werden. Außerdern ist darauf hingewiesen worden, daß man das Problem der Perspektive nicht zur typologischen Unterscheidung der Erza¨hlung verwenden soil, weil die Frage der Perspektive (wer sieht?) sich grundsatzlich von der Frage des Erza¨hlens (wer erzahlt?) unterscheidet.

참고 자료

없음

구매평가

판매자에게 문의하기 최근 구매한 회원 학교정보 보기

ㆍ다운로드가 되지 않는 등 서비스 불편사항은 고객센터 1:1 문의하기를 이용해주세요.
ㆍ이 자료에 대해 궁금한 점을 판매자에게 직접 문의 하실 수 있습니다.
ㆍ상업성 광고글, 욕설, 비방글, 내용 없는 글 등은 운영 방침에 따라 예고 없이 삭제될 수 있습니다.

문의하기

판매자 정보

본 학술논문은 한국학술정보(주)와 각 학회간에 저작권계약이 체결된 것으로 AgentSoft가 제공 하고 있습니다.
본 저작물을 불법적으로 이용시는 법적인 제재가 가해질 수 있습니다.

찾던 자료가 아닌가요?아래 자료들 중 찾던 자료가 있는지 확인해보세요

더보기
상세하단 배너
우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
최근 본 자료더보기
상세우측 배너
서사문학의 유형론에 관한 고찰
페이지
만족도 조사

페이지 사용에 불편하신 점이 있으십니까?

의견 보내기