명명의 관점에서 본 관용구화

최초 등록일
2003.07.10
최종 저작일
1996.01
20페이지/파일확장자 어도비 PDF
가격 5,500원 할인쿠폰받기
판매자한국학술정보(주)
다운로드
장바구니

* 본 문서는 배포용으로 복사 및 편집이 불가합니다.

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 60권
저자명 : 김태성 ( Tae Seong Kim )

영어 초록

Anliegen dieses Beitrages ist es zuna¨chst den Terminus `Nomination` in theoretischer Hinsicht zu erla¨utern. Der Ausdruck, Nomination `kann sich auf drei Erscheinungen beziehen, die zu differenzieren sind als (a) Nominationseinheit, (b) Nominationsbildung und (c) Nominationsgebrauch. Die freien syntaktischen Fu¨gungen ko¨nnen in der Nominationsfunktion auftreten. Phraseologismen in fester Wortgruppenstruktur fu¨hren zu einer Begriffskonsolidierung. Im allgemeinen wird festgestellt, daß eine Verbindung von zwei oder mehr Wo¨rtern dann phraseologisch ist, wenn die Wo¨rter eine durch die syntaktisch-semantischen Regularita¨ten der Verknu¨pfung nicht erkla¨rbare Einheit bilden. Mit dem Begriff `Motiviertheit` lassen sich die charakteristischen Klassen unterscheiden: (a) unmotivierte Phraseologismen, (b) teilmotivierte Phraseologismen und (c) motivierte Phraseologismen. In der Hauptsache wird das Verha¨ltnis von Phraseologisierung und Wortbildung unter dem nominativen Aspekt behandelt. Als Einheiten der lexikalischen Benennung haben Wortbildungskonstruktionen und Phraseolexeme eine funktionale Gemeinsamkeit. Durch eine systematische Gegenu¨berstellung ergeben sich andererseits betra¨chtliche Unterschiede im Sinne einer Funktionsaufteilung. Die Wortbildung verfu¨gt u¨ber spezifische Elemente als Bestandteile der Wortstruktur (Affixe). In der Phraseologie dagegen sind spezifische syntaktische Strukturen im Hinblick auf die `Produktivita¨t` nicht in a¨hnlicher Weise modellierbar. Stark ausgepra¨gt ist aber die phraseologische `Aktivita¨t` hestimmter Lexeme/Lexemgruppen. Wa¨hrend in der Wortbildung die suhstantvischen Konstruktionen die reichsten Mo¨glichkeiten aufweisen, sind in der Phraseologie die Konstruktionen mit der gro¨ßten Zahl von Basiskonstituenten beim Verh zu finden. Eine Ero¨rterung des Verha¨ltnisses zwischen Worthildung und Phraseologisierung unter dem Aspekt der Nominationsbildung kann einen Beitrag zur Beschreibung des Sprachsystems leisten und wird im Rahmen der Textlinguistik, Stilistik und Sprachdidaktik zum Tragen kommen.

참고 자료

없음

자료문의

제휴사는 별도로 자료문의를 받지 않고 있습니다.

판매자 정보

한국학술정보(주)는 콘텐츠 제작에 도움이 되는 솔루션을 기반으로 풍부한 문화 콘텐츠를 생성하여 새로운 삶의 가치를 창조합니다.

본 학술논문은 한국학술정보(주)와 각 학회간에 저작권계약이 체결된 것으로 AgentSoft가 제공 하고 있습니다.
본 저작물을 불법적으로 이용시는 법적인 제재가 가해질 수 있습니다.

찾던 자료가 아닌가요?아래 자료들 중 찾던 자료가 있는지 확인해보세요

더보기
우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
최근 본 자료더보기
명명의 관점에서 본 관용구화