Adorno 미학 : 예술의 Autonomie 문제

최초 등록일
2003.07.10
최종 저작일
1992.01
30페이지/파일확장자 어도비 PDF
가격 6,500원 할인쿠폰받기
판매자한국학술정보(주)
다운로드
장바구니

* 본 문서는 배포용으로 복사 및 편집이 불가합니다.

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 48권
저자명 : 유형식 ( Hyoung Shik Yu )

영어 초록

Die Adornosche A¨sthetik wird durch zwei Reflexionsprozesse konstituiert; durch den der ersten Reflexion und durch den der zweiten ReRexion. Die erste Reflexion ist die werkimmanente; durch sie wird die Autonomie der Kunst konstituiert. Von dieser die Kunstautonomie konstituierenden Reflexion her pladiert Adorno f¨ur die Kantische A¨sthetik und kritisiert gleichzeitig die Hegelsche Asthetik. Die Erkenntnis, die durch die erste Reflexion in einem augenblicklichen Zustand der Balance zustande gebracht werden ko¨nnte, wird unter den Begriff der Konfiguration subsumiert. Die Konfiguration ist der werkimmanente Augenblick, der wie eine plo¨tzliche Erscheinung des Feuerwerks kaum mit einer Theorie aufgefangen werden kann. Von der zweiten die Kantische Kunstautonomie verneinenden Relexion her pla¨diert Adorno f¨ur die Hegelsche A¨sthetik; diese aber vertritt die Heteronomie der Kunst. Die Erkenntnis, die durch diese zweite Reflexion wiederum in einem Zustand augenblicklicher Balance mo¨glich werden ko¨nnte, wird unter den Begriff der Konstellation subsumiert. Die Konstellation ist der werktranszendente Augenblick, der such wie ein Feuerwerk kaum aufzufassen und daher kaum zu artikulieren ist. Die Schwierigkeit, die Adornosche A¨sthetik zu verstehen, liegt derin, daß die zwei Reflexionen, die Konfiguration und die Konstellation, gleichzeitig vollzogen werden mu¨ssen. Die Adomosche A¨sthetik will zum ersten nicht eine neue Theorie konstruieren, sondem an den herko¨mmlichen Theorien und an Status quo der heutigen Gesellschaft Kritik u¨ben. Sie ist eine kritische A¨sthetik, die dialektisch verfa¨hrt. Zum zweiten geht es bei der Adornoschen A¨sthetik weder um die Negation der schlechten Gesellschaft in der Gegenwart noch um die Affirmation der alten guten Zeit in der Vergangenheit. Bei ihr geht es letztlich um die eventuell mo¨gliche utopische Gesellschaft der Zukunft. Sie ist die A¨sthetik der Utopie. Zum dritten pla¨diert die Adornosche A¨sthetik, die sich an der utopischen Gesellschaft in der Zukunft orientiert, nicht fu¨r die revolutionare Umwa¨lzung der gegenwa¨rtigen Gesellschaft des Leidens und der Unterdru¨ckung. Die Adornosche A¨sthetik ist vielmehr die, die lediglich u¨ber den schlechten Status quo der gegenwa¨rtignen Gesellschaft zur Reflexion zwingt. Sie ist die A¨sthetik der Reflexion. Im Zusammenhang mit der voran gestellten Frage, ob sich die Kunst autonom oder heteronom verh lten soil, ist die Adornosche A¨sthetik eine Asthetik, die sowohl fu¨r die Kunstautonomie als auch f¨ur die Kunstheteronomie pla¨diert. Sie u¨bt Kritik aus sowohl an der Autonomie als auch an der Heteronomie der Kunst. Sie ist sowohl f¨ur $quot;l`art pour l`art$quot; als auch f¨ur das Engegement der Kunst. Die Adornosche A¨shtetik lebt von der Spannung zwischen der Autonomie und der Heteronomie der Kunst. Sie wird konstituiert von dem Spannungsfeld zwischen dem Pla¨doyer f¨ur Autonomie und Heteronomie der Kunst auf der einen Seite und der Kritik an der Autonomie und an der Heteronomie der Kunst auf der anderen Seite.

참고 자료

없음

자료문의

제휴사는 별도로 자료문의를 받지 않고 있습니다.

판매자 정보

한국학술정보(주)는 콘텐츠 제작에 도움이 되는 솔루션을 기반으로 풍부한 문화 콘텐츠를 생성하여 새로운 삶의 가치를 창조합니다.

본 학술논문은 한국학술정보(주)와 각 학회간에 저작권계약이 체결된 것으로 AgentSoft가 제공 하고 있습니다.
본 저작물을 불법적으로 이용시는 법적인 제재가 가해질 수 있습니다.

찾던 자료가 아닌가요?아래 자료들 중 찾던 자료가 있는지 확인해보세요

더보기
상세하단 배너
우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
최근 본 자료더보기
상세우측 배너
Adorno 미학 : 예술의 Autonomie 문제