변용의 계절 - 가을을 주제로 한 릴케의 시 -

저작시기 1984.01 |등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.16 파일확장자어도비 PDF (pdf) | 18페이지 | 가격 5,300원
다운로드
장바구니관심자료
상세신규 배너

* 본 문서는 배포용으로 복사 및 편집이 불가합니다.

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 32권
저자명 : 임승기 ( Sung Kie Im )

없음

영어 초록

Das Gedicht $quot;Herbst$quot; (II 180) endet mit der Zeile: $quot;Aber ein Heimweh meint das Haupt des Baums.$quot; Auf die Frage, was das Wort $quot;Heimweh$quot; bedeutet, scheint das Gedicht keine eindeutige Antwort zu geben. Auf der Suche nach einer ErBrterung des Verses werden zunachst zwei Gedichte aus dem fruheren Rilke in Betrachtung gezogen, namlich der Anfangsgedicht des 2. Teils vom Stunden-Buch and das bekannte Gedicht $quot;Herbsttag$quot; aus dem Jahr 1902. Bereits in jenem erscheint der Herbst als die Jahreszeit der Verwandlung, die ein zentrales Thema in der Dichtung Rilkes ist. Die Verwandlung geht zuerst vom Visuellen aus, Der Herbstwind verwandelt die Landschaft, z. B, die Baume bewegen sich, die Blatter fallen, die vertrauten Bilder des Sommers entfallen. Der Herbst ist die Jahreszeit der Offenheit and der Einsamkeit, vor allem aber des Zu-sich-selber-komrnen. Die innere Aquivalenz zuder auBeren Verwandlung ist die schopferische Arbeit, mit anderen Worten: die Verwandlung des Sichtbaren ins Unsichtbare, wie der Dichter sagt. In diesem and anderen Gedichten aus $quot;dem Buch von der Pilgerschaft$quot; stimmen die herbstliche Verwandlung, das lyrische Ich and $quot;Gott$quot; in ihrer schopferischen Tatigkeit uberein. Dagegen liegen in dem Gedicht $quot;Herbsttag$quot;, trotz motivischer and thematischer Parallelitat, andere Erfahrungen zugrunde. Hier zeigt sich das Grundgefiihl des lyrischen Ich als $quot;unbehaust$quot;-kontrapunktisch zu dem Gang der Natur, die im kosmischen Gesetz der Jahreszeit wurzelt. Beide Aspekte Bind such in dem Gedicht $quot;Herbst$quot; enthalten; nur Bind sie restlos in einem Bild aufgehoben. Das Bild ist denkbar einfach and konkret. Das Konkrete geht als solches ins Symbolische caber. Das Sichtbare steht zugleich fur das Unsichtbare. An einem klaren Bild, namlich dem $quot;Haupt des Baums$quot;, der vom herbstlichen Himmel umgeben ist, durch den der Himmel bricht, da die Blktter fallen-an diesem einzigen Bild wird gesagt: Die Beziehung von Innen and AuBen, vom Einzelnen and dem Ganzen, Das unvergeBliche Bild, das der $quot;Herbst$quot; uns schenkt, zeigt am Einzeln-einmaligen das Allgemein-wesentliche. Konkret, offen, tranparent spricht es von Verwandlung and Bezug. Ein $quot;Heimweh$quot; wird dann erfullt, wenn $quot;der Haupt des Baums$quot; in uns er-innert, aufgehoben in Bezug tritt. In dieser Dialektik von Innen and AuBen uberwindet er die Vereinzelung and kommt zu sich selbst, $quot;Der Haupt des Baums$quot; erfahrt die Heimkehr.

참고 자료

없음

구매평가

판매자에게 문의하기 최근 구매한 회원 학교정보 보기

ㆍ다운로드가 되지 않는 등 서비스 불편사항은 고객센터 1:1 문의하기를 이용해주세요.
ㆍ이 자료에 대해 궁금한 점을 판매자에게 직접 문의 하실 수 있습니다.
ㆍ상업성 광고글, 욕설, 비방글, 내용 없는 글 등은 운영 방침에 따라 예고 없이 삭제될 수 있습니다.

문의하기

판매자 정보

본 학술논문은 한국학술정보(주)와 각 학회간에 저작권계약이 체결된 것으로 AgentSoft가 제공 하고 있습니다.
본 저작물을 불법적으로 이용시는 법적인 제재가 가해질 수 있습니다.

찾던 자료가 아닌가요?아래 자료들 중 찾던 자료가 있는지 확인해보세요

더보기

이 자료와 함께 구매한 자료

상세하단 배너
우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
최근 본 자료더보기
상세우측 배너
변용의 계절 - 가을을 주제로 한 릴케의 시 -
페이지
만족도 조사

페이지 사용에 불편하신 점이 있으십니까?

의견 보내기