괴테의 파우스트 제Ⅱ부 제3막에 있어서 형식과 의미내용

저작시기 1996.01 |등록일 2015.09.16 파일확장자어도비 PDF (pdf) | 19페이지 | 가격 5,400원
다운로드
장바구니관심자료
상세신규 배너

* 본 문서는 배포용으로 복사 및 편집이 불가합니다.

서지정보

발행기관 : 전남대학교 인문학연구소 수록지정보 : 용봉인문논총 / 25권
저자명 : 김동중 ( Dong Jung Kim )

없음

영어 초록

Die vorliegende Arbeit handelt von der Form und von dem Gehalt im 3.Akt von Goethes Faust II. Im Zentrum dieser Arbeit steht die Erhellung des Zusammenhanges zwischen Form und Gehalt im 3.Akt, Faust II. Goethe hat in diesem Akt dem Gehalt entsprechend verschiedene VersmaBe und Versformen wie Trimeter, Tetrameter, Blankvers, falsche Daktylen, Sonderjamben, Madrigalvers, Chorstrophen, trochaische Verse verwendet. Auf die Wechselwirkung der forrnasthetischen Elemente und des. Gehalts hat Kurt May treffend hingewiesen. Im folgenden wird seine Auffassung zusammengefaBt. Der Trimeter ist reimloser jambischer Sechsheber. Die mannIichen SchluBkadenzen und die Reimlosigkeit geben den Charakter archaischer Herbheit, Einfalt, Strenge und Rauhigkeit her. Im ganzen waltet der Geist strenger Messung, regelvoller Bindung und Durchgliederung. Der Tetrameter ist hier reimloser trochaischer Achtheber. Die trochaischen Tetrameter sind an sich zwar langere Verse als die Trimeter, aber hier ist daflir die Spaltung in die zwei Hiilften sehr stark. Sie ziehen formlich die Parallelismen und Antithesen der sprachlichen Ftillung heran, beeinflussen also die sprachliche Stilisierung aufs starkste (vgL die vielen ganz kurzen Sii.tze). Auf Hohepunkten der Erregung werden diese Verse noch dazu gespalten und unter verschiedene Sprecher verteilt, ja sogar einmal die beiden lliilften noch einrnal in zwei Viertel. Im Vergleich zum Trimeter hat der Tetrameter groBere Mannigfaltigkeit, starkere Beweglichkeit wie in spielenden Gelenken. Deshalb verstarken diese Verse besonders die Ausdruckstendenzen der trirnetrischen Verse und verstarken den dort so viel schwacher ausgeptiigten, wie gebunden gehaltenen Grundzug zur auflockemden Verlebendigung. Der Tetrametervers driickt ggf. entscheidende Wendung sowie Angst, Schauer, Furcht und Empafung aus. Die zwei-hebigen Sonderjamben sind zum Ausdriicken der leichteren Bewegung des Korpers verwendet. Sie entsprechen dem Sprung-und Flug-Motiv Euphorions. Goethe verwendet vier-hebige Trochaen sehr haufig im II. Teil. Sie dienen besonders zur Gestaltung der Zauberwelt. Sie sind auch das geeignete Ausdrucksmittel zur Darstellung der Ruhe, Unschuld, Gemessenheit, der Fillle und des Friedens der Natur. Das Reimspiel zwischen Helena und Faust symbolisiert die innigste wechselseitige Durchdringung der beiden Formenwelten.

참고 자료

없음
  • 구매평가(0)
  • 구매문의(0)
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.

      찾던 자료가 아닌가요?아래 자료들 중 찾던 자료가 있는지 확인해보세요

      더보기
      상세하단 배너
      우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      괴테의 파우스트 제Ⅱ부 제3막에 있어서 형식과 의미내용
      페이지
      만족도 조사

      페이지 사용에 불편하신 점이 있으십니까?

      의견 보내기