시대와의 불화 그리고 폭력과 죽음의 엘레지 -엘제 라스커-쉴러의 시문학 세계-

저작시기 2015.01 |등록일 2015.06.15 파일확장자어도비 PDF (pdf) | 19페이지 | 가격 5,400원
다운로드
장바구니관심자료
상세신규 배너

* 본 문서는 배포용으로 복사 및 편집이 불가합니다.

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 133권
저자명 : 박정희 ( Chung Hi Park )

없음

영어 초록

Else Lasker-Schuler(1869-1945, geboren als Elisabeth Schuler) wird als die jungste Tochter einer assimilierten wohlhabenden judischen Familie in Wuppertal-Elberfeld geboren. Ihr Vater war ein reicher Privatbankier. Diese deutschsprachige, judische Autorin hat die Schule bereits mit elf Jahren verlassen. Sie war in der Klasse eine Außenseiterin, die sich nicht anpasste und sich fur etwas Besonderes hielt. Nach der Eheschließung mit dem 9 Jahren alteren und gutburgerlichen Arzt Berthold Lasker im Jahr 1894, zieht sie nach Berlin und widmet sich dort ihrer Ausbildung als Zeichnerin. Durch die Freundschaft mit dem Schriftsteller Peter Hille gerat sie in Berliner literarische Zirkel. Sie publiziert Gedichte in der Zeitschrift "Die Gesellschaft". Ihr erster veroffentlichter Gedichtband Styx(1902) ist vom Impressionismus und vom Jugendstil inspiriert. In diesem Band setzte sie sich gleichsam mit den Themen Lebensbejahung und Verlassenheit auseinander. Mit dem Gedichtband Meine Wunder(1911) wird sie zur fuhrenden Reprasentantin des literarischen Expressionismus. Mit der Gedichtsammlung Hebraische Balladen(1913) stilisiert sie einen hebraischen Mythos. Sie lasst sich aber von ihrem Ehemann Walden scheiden und gerat wiederum in finanzielle Schwierigkeiten. Nach der NS-Machtubernahme 1933 ist sie als Judin in Deutschland nicht mehr sicher. Nach tatlichen Angriffen auf offener Straße und der Bedrohung ihres Lebens, emigrierte sie nach Zurich, wo sie jedoch Arbeitsverbot erhielt. Sie reiste in den folgenden Jahren dreimal nach Palastina. In dem Prosaband Das Hebraerland(1937) stilisiert sie ihre Erlebnisse in Palastina zum ``Traum vom Heiligen Land``. Dieser sich durch eine hohe Selbstreflexivitat auszeichnende Text geht auf eine Nahostreise der deutsch-judischen Dichterin aus dem Jahr 1934 zuruck, die sie von Zurich uber Genua und Alexandria zum ersten Mal nach Palastina fuhrte. Ihr letzter Gedichtband Mein blaues Klavier(1943) erscheint in Jerusalem. Sie stirbt verarmt am 22. Januar 1945 in ihrem ``gelobten Land``.

참고 자료

없음
  • 구매평가(0)
  • 구매문의(0)
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      시대와의 불화 그리고 폭력과 죽음의 엘레지 -엘제 라스커-쉴러의 시문학 세계-
      페이지
      만족도 조사

      페이지 사용에 불편하신 점이 있으십니까?

      의견 보내기