쉬니츨러 문학의 자기분석적 특성

저작시기 1995.01 |등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.16 파일확장자어도비 PDF (pdf) | 26페이지 | 가격 6,100원
다운로드
장바구니관심자료
상세신규 배너

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 56권
저자명 : 백종유 ( Zong Ju Baik )

영어 초록

Seit langem gilt Arthur Schnitzler fu¨r eine gro¨ßte Verko¨penng des Wiener Fin de sie´cle, besonders dort, wo man vomherein betont, daß sein literarisches Schaffen ausgesprochen orts- und zeitbezogen sei. Anhand seiner literarischen Verllochtenheit mit ,Wien um die Jahrhundertwende` liest man ein kulturgeschichtliches Symptom von Schnitzler-Zeit wieder ab, das aber ohne Einblick in seine Wedce zuga¨nglich ist. Unzula¨ssig wa¨re nicht nur die Annahme eines Nahverha¨ltnisses Schnitzlers mit Psychoanalyse Freuds, sondem auch eine unmittelbare Anwendung des Freudischen Fakenntnisses an seine Werke. Schnitzler setzt sich von der Psychoanalyse seiner Zeit kritisch ab, da er meint, daß ihre Schwa¨che darin liege, zu fru¨h ins Unbewßtes zu schauen, staff Selbstanalyse zu betreiben. Auch die Tendenz zur Verallgemeinerung etwa bei Traumsymbolen ist fu¨r ihn zu schematisch, weil der spezielle Fall des menschlichen Seelenzustandes das Thema rein solle. Die vorliegende Arbeit hat die Absicht, selbstanalytische Eigenschaften des literuischen Schaffens A. Schnitzlers aufzuzeigen und these fu¨r die Interpnetation seiner Literatur nutzbar zu machen. Im Angesicht der selbstdarstellenden Nachla¨sse: 『Tagebu¨cher』, 『Jugend in Wien』, 『Aphorismen und Betrachtungen』 und 『Entworfenes und Verworfenes』, habe ich gezeigt, daß die Gestalten in seinen fruheren Erza¨hlungen als Instrumentarien der Selbstanalyse zu betrachten sind. Daraus ergibt sich, daß Medizin, Literatur und Leben, na¨mlich Intensita¨t der naturwissenschaftlichen Wahrheit, Einheitlichkeit der literarischen Gestaltung und Kontinuita¨t zum dichterischen Erlebnis daze dienen, ein Spannungsfeld zwischen dem Ich und der sozialen Wirklichkeit wachzurufen. Die Ergebnisse der Selbstanalyse A. Schnitzlers liegen u. a. den ftu¨heren Erza¨hlungen 『Amerika』 (1887) und 『Leutnant Gustl』 (1900) zugrunde. In 『Amerika』 diagnostiziert Schnitzler eine blinde Sexualita¨t als ein sozialgeschichtliches Symptom am Ausgang des 19. Jahrhundetts; Sexualita¨t wa¨re ein Fluchtort, den der Mensch jenseits der unabsehbar matten Wirklichkeit der modernen Zeit entdeckt hat, abet auch ein neuartiges Beta¨uben des menschlichen Verworfenheit: Mit der konsequent innenperspektivischen Ich-Figur in 『Leumant Gustl』 macht Schnitzler einen abenteuerlichen Sprung in die Imenwelt des Ichs, wobei die ahnugsbange Tiefe eines sozialpathologischen Symptoms, die Gefahr eines neuen Krieges, veranschaulidit werden sollte. Mach dem Ausbnch des ersten Weltkrieges lautet Schnitzlers Diagnose zur Haupnusache des Krieges : Flucht ins Abstrakte, ins System aus der friedlosen Vielfa¨ltigkeit der Einzelfa¨lle.
  • 구매평가(0)
  • 구매문의(0)
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.

      찾던 자료가 아닌가요?아래 자료들 중 찾던 자료가 있는지 확인해보세요

      더보기
      상세하단 배너
      우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      추천도서yes24
      다음
      쉬니츨러 문학의 자기분석적 특성