게오르크 카이저의 열린 무대

등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.18 어도비 PDF (pdf) | 22페이지 | 가격 5,700원

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 76권
저자명 : 이영희(Young Hee Lee)

영어 초록

Die vorliegende Untersuchung versucht herauszuarbeiten, wie Georg Kaiser in semen Werken Die Bu¨rger von Calais und Von morgens bis mitternachts ein neues Menschenbild als Vision gestaltet hat und ferner wie bei dieser Gestaltung die sogenannte offene Bu¨hne vor Bertolt Brecht verwirklicht worden ist. Der Expressionismus ist ein Versuch des modernen Menschen, sich in einem vera¨nderten Welt und in einem gefa¨hrdeten Dasein zurechtzufinden. Aber im Gegensatz zum Naturalismus gibt sich der Expressionismus mit der Darstellung der Wirklichkeit nicht zufrieden. Indem er konventionelle Formen sprengt, will er die Seele befreien und damit die von der Maschine bedrohte Wu¨rde des Menschen retten. Der Gedanke der Rettung durch das individuelle Opfer ist die Idee. die Kaiser in Die Bu¨rger von Calais zu verwirklichen versucht. Hier fragt Kaiser dialektisch, was die Rolle des Individuums und der Weg zur Rettung der Menschheit ist. In einer Folge der dialektische Fragen wird das Publikum von der Bu¨hne entfernt und distanziert. Von morgens bis mitternachts ist ein Stationendrama, in dem Kaiser von Strindberg beeinflußt wurde. In diesem Werk werden Raum und Zeit aufgelo¨st, stattdessen besteht das Drama nur aus Szenenfolgen. Dieses Werk hat dabei die Struktur der Tragikomo¨die. Die Tragikomo¨die des 16. und 17. Jahrhunderts kann man als hybride Gattung bezeichnen, weil sie das Komische und Tragische miteinander verbindet. Aber die neue Tragikomo¨die, wie sie uns bei Georg Kaisers begegnet, muß als ein neuer Typ der Gattung betrachtet werden. Die moderne Tragikomo¨die ist keine additive Verbindung von Komischem und Tragischem, sondern sie ist in der Tragik komisch, bzw. in der Komik tragisch, d. h. sie ist eine Verschmelzung von Komischem und Tragischem. Diese Verschmelzung ist aber nur im gedanklichen Paradox und im Grotesken mo¨glich. Obwohl Von morgens bis mitternachts, Kaisers expressionistischstes Werk, nicht als $quot;Tragikomo¨die` gilt, wird es in der vorliegenden Arbeit unter expressionistischem Bezug als Tragikomo¨die untersucht, deren Struktur von der $quot;Unstimmigkeit zwischen Zweck und Resultat` stark gepra¨gt ist. Wenn man loran denkt, daß die Unstimmigkeit von Zweck und Resultat durch Zufa¨lle odor Mißversta¨ndnisse veranlaßt wird, dann kann man diese Welt als tragikomisch erfahren. Durch these Elemente wird das Publikum vom Theater erneut verfremdet.
*원하는 자료를 검색 해 보세요.
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      추천도서
      게오르크 카이저의 열린 무대