한국의 독어교육 , 독어독문학 , 독일학

등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.18 어도비 PDF (pdf) | 21페이지 | 가격 5,600원

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 75권
저자명 : 손은주(Eun Ju Son)

영어 초록

In diesem Bericht wird die geschichtliche Entwicklung sowie der gegenwa¨rtige Stand der Germanistik in Korea skizziert, and auch eine Tendenzeinscha¨tzung fu¨r die weitere Entwicklung versucht. Bis Anfang der 80er Jahre hatte die gro¨ßere Zahl der Schu¨ler an der Oberschule Deutsch gewa¨hlt. Seitdem Japarvsch 1976 in den Schulunterricht eingefu¨ht wurde. entscheiden sich immer mehr Schu¨ler fu¨r Japanisch, das heute an koreanischen Oberschulen die am meisten gefragte zweite Fremdsprache darstellt. Dazu bringt die Ab setzung der zweiten Fremdsprachen von den obligatorischen Pru¨fungsfa¨chern bei der Studentenauswahl der Universita¨ten den zahlenma¨ßigen Ru¨ckgang der deutschlernenden Schu¨ler mit sich. Die Grundlegung der Germanistik als eine wissenschaftliche Disziplin erfolgte mit der Einrichtung der germanistischen Abteilung an der Seoul-National-Universita¨t im Jahre 1946. Damit erfolgte ein Ausbau des Fachstudiums in den folgenden Jahren. Zur Zeit Bind landesweit an 61 Universita¨ten 73 germanistische Abteilungen eingerichtet, Seit Anfang der 90er Jahre werden fiir das germanistische Fach ruckla¨ufige Tendenzen registriert, vor allem in der Studentenzahl. Der Hauptgrund ist das gegenwa¨rtige Verfahren der Studentenauswahl, wonach Zulassung and Zulassungsquoten nur noch fu¨r Fakulta¨ten bzw. Fachrichtungen im Ganzen festgesetzt werden und den Studenten dann innerhalb derselben die freie Wahl des Studienfaches gewa¨hrt wird. Zusammen mit dem drastischen Absinken der Studenteneinschreibung versetzt die rasch um sich greifende Abschaffung der Pflichtfa¨cher im Hochschulcurriculum die ganze germanistische Zunft in Alarmstimmung, die uns zum Umdenken zwingt. Erneute Diskussionsprozesse kommen in Gang um die Fragwu¨rdigkeit der ga¨ngigen Studienmotvation and die Notwendigkeit eines realistischen Blicks nach vorne. eine Curricularreform. Die Neubestimmung der Studieninhalte ist durch Kizrzung der philologischen und literarischen Bestandteile der Lehrangebote and Einrichtung der “Modernen” Kurse gepra¨gt. Dabei fallen Wissensgebiete wie die Landeskunde der deutschsprachigen La¨nder und eine interdisziplina¨re Tendenz auf. Zur besseren Vorbereitung auf die ga¨ngige Curricularreform werden mehr als fru¨her zwei Komponenten von Hochschulgermanisten erwartet: landeskundliche Kenntnissse und Wissen um angrenzende Fa¨cher. Bisher verstehen sich die meisten Hochschullehrer mehr als Germanistikwissenschaftler denn als Deutschlehrer. Es gibt in vielen Fa¨llen eine Kluft zwischen ihrer Forschung und Lehre. Diese strukturell bedingten Probleme, so sieht es aus, haben die koreanischen Germisten jetzt individuell zu bewa¨ltigen.
*원하는 자료를 검색 해 보세요. 더보기
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      추천도서
      한국의 독어교육 , 독어독문학 , 독일학