인식의 담론에서 문화의 담론으로 - 딜타이의 인문과학 -

등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.18 어도비 PDF (pdf) | 20페이지 | 가격 5,500원

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 74권
저자명 : 변학수(Hak Su Byun)

영어 초록

Heute versteht man die Kulturwissenschaften eher als technisches Aggregat, das die alte Dichotomie von Natur- and Geisteswissenschaften, die das Verstehen vom Erkla¨ren abgrenzt, eru¨brigt. Damit ist der Anspruch, die traditionellen Geisteswissenschaften kulturwissenschaftlich umzuorientieren, so groß, dass sick die Frage danach stellen muss, wozu die geisteswissenschaftliche Methode dienen soil. Die Kulturwissenschaft u¨bernimmt das Reflexionspotential. das traditionell den Geisteswissenschaften zugeordnet war. Ein a¨hnlicher Prozess spielt sick zur Zeit Diltheys ab: die Philosophie im Sinne der Metaphysik and Erkenntnistheorie gilt als u¨berholt, das naturwissenschaftliche Paradigma steht im Vordergrund. In Anlehnung daran sieht sich die historische Wissenschaft (oder Kulturwissenschaft) zur Modernisierung gedra¨ngt, wa¨hrend sie sich gleichzeitig auf neue Weise von den Naturwissenschaften abzugrenzen sucht. Dilthey gilt als derjenige, der an die romantische Verstehenstheorie die historische Frage nach Entstehung and Wesen der Hermeneutik stellt and die Zwiespa¨ltigkeit des Erkennens zwischen Geistes- and Naturwissenschaft u¨berwindet. Er korrigiert die Schwache der historischen Schule and des Idealismus. Sein Ziel ist es, zu deren stillschweigenden Voraussetzungen zuru¨ckzugehen und die dort angelegten Unvereinbarkeiten zu erkennen. So konnte Dilthey danach streben, zwischen historischer Erfahrung and idealistischem Erbe der historischen Schule eine neue erkenntnistheoretisch tragfa¨hige Grundlage aufzubauen. Wenn die Geschichte so wenig wie die Natur als eine Erscheinungsweise des Geistes gedacht wird, darn ist es ebenso ein Problem auf welche Weise der menschliche Geist die Geschichte erkennen soll. So musste Dilthey neben dem Problem Kants, wie refine Naturwissenschaft mo¨glich sei, eine Antwort auf die Frage suchen, wie die geschichtliche Erfahrung zur Wissenschaft zu werden vermag. Dilthey nennt dies die Kritik der historischen Vernunft. Diltheys Begriffe sind im Unterschied zu den Kategorien der Naturerkenntnis Lebensbegriffe, denn die letzte Voraussetzung zur Erkenntnis der geschichtlichen Welt fist fu¨r ihn noch immer das Erlebnis. Und der Zusammenhang des Lebens fist durch ein Verha¨ltnis von Ganzem and Teilen bestimmt. Jeder Teil desselben dru¨ckt etwas vom Ganzen des Lebens aus, hat also eine Bedeutung fu¨r das Ganze, wie seine eigene Bedeutung von diesem Ganzen her bestimmt fist. Da die Wirklichkeit Leben ist, ist Verstehen nur als Bewegung von Leben zu Leben mo¨glich, nicht mit dem Verstand allein, sondern mit der Gesamtheit der Gemu¨tskra¨fte. Der Bereich solchen Verstehens sind die Geisteswissenschaften and besonders die Geschichte als Selbstbesinnung des Menschen. Dilthey sagt: as der Mensch sei, erfahrt er nur durch die Geschichte.$quot; Trotz solcher erkenntnistheoretischen Begru¨ndung der Geisteswissenschaften gegenu¨ber den Naturwissenschaften wa¨re zu kritisieren, dass er das Verstehen des Individuellen unter den Vorgriff der Frage nach der (unmittelbaren) Wahrheit im Sinne allgemeiner Gu¨ltigkeit subsumiert. Die innere Widerspru¨chlichkeit dieser Denkfigur kommt davon, dass er das Verstehen als Ausdrucksform des Lebens sieht, wobei er sich stark auf Hegel beruft. Insofern fist zu schließen, dass er den erkenntnis theoretischen Diskurs der Geschichte mit dem Diskurs der Geisteswissenschaften (also der Kultur) kurzgeschlossen hat, dies jedoch auf der Ebene der negativen Metaphysik. Dass Dilthey entscheidende Anstoße fu¨r die Entwicklung der Kulturwissenschaften gegeben hat, bleibt davon unberu¨hrt.
*원하는 자료를 검색 해 보세요. 더보기
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      추천도서
      인식의 담론에서 문화의 담론으로 - 딜타이의 인문과학 -