현대문예학의 인식방법론 문제 - 해석학 , 현상학 , 수용미학을 중심으로 -

저작시기 1982.01 |등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.16 어도비 PDF (pdf) | 21페이지 | 가격 5,600원

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 27권
저자명 : 고위공 (Wee Kong Koh)

영어 초록

In der vorliegenden Arbeit geht es darum, erkenntnistheoretische Probleme der modernen Literaturwissenschaft von hermeneutischen, pha¨nomenologischen und rezeptionsa¨sthetischen Theorien her zu betrachten. Sie geht also von der Auffassung aus, daß die wesentlichsten Probleme der literarischen Erkenntnisweisen von diesen drei Richtungen behundelt und aufgeworfen sind. Im folgenden soll versucht werden, die grundlegenden Erkenntnistheorien der gegenwa¨rtigen Literaturwissenschaft ausfu¨hrlich abzuhundeln und damit ihre Erkenntnisproblematik aufzuzeigen. Hermeneutische Reflexion hat schon seit langem zur Entwicklung des literaturwissenschaftlichen Erkennens viel beigetragen. Dem methodischen Verfahren des geisteswissenschaftlichen Verstehens liegt die Formel des $quot;hermeneutischen Zirkels$quot; zugrunde, der aus dem $quot;philologischen Zirkel$quot; und dem $quot;Zirkel der Geschichtlichkeit des Verstehens$quot; besteht. Dieser Zirkelcharakter ist auf die Literaturwissenschaft zu u¨bertragen. Es ist jedoch erforderlich, innerhalb der allgemeinen philosophischen Hermeneutik eine spezifisch literarische Hermeneutik zu entwickeln. Die pha¨nomenologisch orientierte u¨terarurwissenschaftliche Erkenntnistheorie von Ingarden, der von Husserl beeinflußt ist, geht zuna¨chst vom literarischen Objekt als Pha¨nomen aus und zieht insgesamt die untrennbare Korrelation zwischen dem Objekt und Subjekt in Betracht. Nach Ingarden la¨ßt sich das literarische Kunstwerk als $quot;polyphones Schichtengefu¨ge$quot; definieren. Dieses mehrschichtige Gebilde entha¨lt als intentionaler Gegenstund $quot;schematisierte Ansichten$quot;, die auf Erga¨nzung durch den Leser angewiesen Bind. Die $quot;Unbestimmtheitsstellen$quot; in den $quot;dargestellten Gegensta¨ndlichkeiten$quot; werden also auf verschiedene Weise $quot;ausgefu¨llt$quot;. Dabei gibt es, so Ingarden, $quot;ada¨quate Konkretisationen$quot;, welche sich von nichtada¨quaten Konkretisationen unterscheiden. Die rezeptionsa¨sthetischen Ansa¨tze, die insbesondere an der Wirkung und Rezeption der literarischen Texte Interesse haben, Bind mit den beiden oben erwa¨hnten grundlegenden Erkenntnistheorien direkt oder indirekt verbunden. Das Konzept der Rezeptionsgeschichte von Jauß steht in der Na¨he des $quot;wirkungsgeschichtlichen Bewußtseins$quot; bei Gadamer, in dem geschichtliche $quot;Horizontverschemelzungen$quot; eine zentrale Rolle spielen. Und der Terminus $quot;Leerstellen$quot; von Iser knu¨pft an dem Begriff $quot;Unbestimmtheitsstellen$quot; bei Ingarden an. Wa¨hrend Jauß vom objektivierbaren Begriff des $quot;Erwartungshorizontes$quot; her die $quot;hermeneutische Differenz$quot; von Vergangenheit und Gegenwart als Grundbedingung der rezeptionsgeschichtlich zu entwerfenden Rezeptionsgeschichte betrachtet, ist die Idee von Iser an den von der besonderen literarischen Textstruktur bestimmenden Reaktionen des Lesers, d.h. am Lesevorgang bzw. Leseakt verankert. Trotz der einzelnen Unterschiede haben beide Theorien gemeinsam, daß sie die Freiheit des Lesers als A¨sthetizita¨t der Texte fassen. Aus der bisherigen Betrachtung ergibt sick, daß es sich bei den hier behundelten Erkenntnistheorien um folgende grundsa¨tzliche Problempunkte hundelt: der Begriff des Lesers, die Bedeutung des Textes und der ProzeB der asthetischen Erfahrung. Die zuku¨nftige erkenntnistheoretische Reflexion der Literaturwissenschaft sollte alle diese Elemente weiter und tiefer beru¨chsichtigen.
*원하는 자료를 검색 해 보세요. 더보기
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      추천도서
      현대문예학의 인식방법론 문제 - 해석학 , 현상학 , 수용미학을 중심으로 -