" 폐쇄형식 " 의 이데올로기에 대한 부정으로서의 ' 개방형식 "

저작시기 1992.01 |등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.16 파일확장자어도비 PDF (pdf) | 20페이지 | 가격 5,500원
다운로드
장바구니관심자료
상세신규 배너

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 49권
저자명 : 임호일 ( Ho Ill Im )

영어 초록

Bei dieser Arbeit haben wir davon ausgegangen, daß 8eschlossene Form Ideologie ist, wa¨rend die offene deren Negation darstellt. Dies folgert daraus, daß jene mit der Welt der Hacmonie, der Ordnung Bowie der Einheit(Totalita¨t) zu tun hat und diese mit der Welt der Dishannonie, der Unordnung Bowie der Zweiheit. Mit anderen Worten, bei der geschlossene Form handelt es sich um die idealistische Vorstellung von der allgemeinen, ewigen, metaphysischen Weltordnung, wa¨trend es bei der underen um die realistische Dastellung der Wirklichkeit als Zufall und Willku¨r geht. Fu¨r das Pha¨nomen der geschtsschnen From ist die Poetik Lessings paradigmatisch. Er trennt die Kunst von der Geschichtsschreibung, um die Darstellung jener idealen Welt zu ermo¨glichen, indem er sich auf die Autorita¨t des Aristoteles beruft. Dieselbe Trennung macht am Hu¨hepunkt(und Ende) des $quot;Deutschen Idealismus$quot; auch Hegel. Fu¨r ihn ist es die Aufgabe der Kunst, $quot;die Wahrheit in Form der sinnlichen Kunstgestaltung zu enthu¨llen, jenen verso¨hnten Gegensatz datzustellen$quot;. Aus diesen Gru¨nden besteht er auch darauf, daß das Drama durch den hacmonischen Schluß die Ideologie des vernu¨nftigen bu¨rgerlichen Staates verbu¨rgen Boll. Nach Hegels Tod wenden sich seine Schtiler(die Junghegeliander) dem Materialismus zu, ebenso wie die jungen Leute wie Bu¨chner, Grabbe und Heine auf dem Gebiet der Literatur. Im Drama soll nicht mehr die Idee oder das Ideal dargestellt werden, sondern die Wirklichkeit, die sich mit der geschlossenen Form nicht gestalten 1a¨ßt. Die Trennung der Kunst von der Geschichtsschreibung wird nun als illusorisches Unterfangen, ja, sugar als Verfa¨lschung der Wirklichkeit absolut abgelehnt. Dafu¨r ist vor allem G. Bu¨chner symptomatisch. Er will die Welt darstellen, wie sie ist, fu¨r ihn ist der dramatische Richter nichts als ein Geschichtsschreiber. Diese Einsicht befreit ihn auch von den Stilisationsprinzipien der idealistischen Dramaturgie. Rationale Motivation, stringente Kausalita¨t und Finalita¨t, das Kunstwerk als harmonische Totalita¨t werden u¨berflu¨ssig, wenn hinter den historischen Ereignissen keine ho¨here Idee oder metaphysiche Wesenheit mehr historischen Ereignissen keine htihere Idee oder metaphysiche Wese heit mehr angenommen wind, deren Ausdtuck und Nachbild das Kunstwerk rein soll. Die geschlossene Form ist insofem die Wirklichkeit verfa¨lsctmde ldealismus bzw. Ideologie, als sie vorgibt, daß unsere Realwelt aus der Harmooie und Oidnung sowie der Einheit und Verst~hnung bestehen. Dens solche Idealismus tedieft dazu, eher die Not der Mehrheit des Menschen ftir unveaneidlich zu halten und die Ansicht der Minderheit geltend zu machen, als dem Menschen Honung zu bereiten. Dagegen stu¨tzt sick die offene Form auf den Realismus, wenn sie keine Normen, kein Wahheitsmonpol anezkennt und die Verso¨hnung Bowie die Eiotteit fu¨r gezwungen ha¨lt, indem sie an die dialektische Entwicklung der Realita¨t und der Kunst glaubt.
  • 구매평가(0)
  • 구매문의(0)
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.

      찾던 자료가 아닌가요?아래 자료들 중 찾던 자료가 있는지 확인해보세요

      더보기
      우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      추천도서yes24
      다음
      " 폐쇄형식 " 의 이데올로기에 대한 부정으로서의 ' 개방형식 "