Peter Handke 의 『구변극 (口辯劇)』 연구 - 『Publikumsbeschimpfung』 을 중심으로 -

저작시기 1988.01 |등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.16 어도비 PDF (pdf) | 30페이지 | 가격 6,500원

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 40권
저자명 : 김윤섭 ( Yeon Seup Kim )

영어 초록

Peter Handkes erstes Sprechstuck, ublikumsbeschimpfung", am 8. Juni 1966 im heater am Turm" in Frankfurt uraufgefuhrt, erfolgte aus dem aradox," auf dem Theater etwas gegen Theater zu machen, das Theater weiter zu benutzen, um gegen das Theater zu protestieren. Im Sinne, die Sprechstucke seien Schauspiele ohne Bilder, insofern, als sie kein Bild von der Welt geben, ist sein Theaterstuck ublikumsbeschimpfung" sowie seine anderen Sprechstucke radikal anti-aristotelisch, Auf Grund seiner dramatischen Theorie, ie Worte, aus denen die Sprechstucke bestehen, geben kein Bild von der Welt, sondern einen Begriff von der Welt", bedienen sich seine Sprechstucke der naturlichen Aul3erungsform der Beschimpfung, der Selbstbzichtigung, der Beichte, der Aussage, der Frage, der Rechtfertigung, der Ausrede, der Weissagung, selbst der Hilferufe. Weil es in den Sprechstukken keine Handlung geben kann, wird es von den Schauspielern keine Handlung vorgefuhrt, sondern von Sprechern das Publikum angesprochen. Und bevor die Bechimpfung beginnt, wird dem Publikum theoretisch erlautert, warum es beschimpft wird: ie werden beschimpft werden, weil das Beschimpfen eine Arte Redeweise ist, konnen wir unmittelbar werden, " Die Unmittelbarkeit der Schauspieler mit den Zuschauern ermSglicht sich durch eine Art Schimpfkanonade von Handke. Nmlich, im Sinne, daB Peter Handke den Austausch zwischen Buhne and Zuschauerraum im Theater realisiert, bricht er ausschlieBlich mit der Tradition des europaischen Theaters. Um alle bisherigen Theaterm zu verneinen, verzichtet er zuerst auf der Buhne vallig auf Requisiten, Kostume and auf eine B6hnenhandlung. Fur Handke behandelt sich die Umwelt nur als eine Sprech- and Wrterunwelt. In den Sprechstucken wird nur die Sprache zum autonomen Medium, sie ist Basis der Kommunikation. Handke behauptet, daB die Literatur mit der Sprache gemacht wird, and nicht mit den Dingen, die mit der Sprache beschrieben werden, weil die Worte fur die Gegenstande als die Gegenstande selber genommen werden. Nach der theoretischen Festlegung von Ludwig Wittgenstein, ?unsere Sprache bestimmt unsere Sicht der Wirklichkeit, da wir durch sie die Dinge sehen," bauen vier Sprecher im Sprechstuck von Handke die asthetische Situation des Zuschauerraums aus. Fur Handke geschieht die individuelle AuBerung mittels eines Materials, das gesellschaftlich bedingt and festgelegt ist, d, h, unser individuelles Sprechen wird von den Sprechern her, implizit von der Gesellschaft, die diese Sprache benutzt, konditioniert, Das BewuBtsein dieser unvermeidlichen gesellschaftlichen Konditionierung liegt den AuBerungen Handkes uber Sprache zugrunde. Und aufgrund seiner Ansicht, ie Wirklichkeit der Literatur ist eine Wirklichkeit, der Sprache gemaB, " greift Handke die ngagierte" Literatur im Sinne Sartres an, weil die mit der politischen Ideologie, mit der ideologisch vorgefarbten Ideologie ausgerustete Literatur den Charakter der Echtheit verliert, damit die literarische Struktur uberhaupt zum Teilbestand der Fiktion wird. Handke lehnt diese Form des Engagements aus rein sprachlichen Grunden ab, Dies stimmt vdllig uberein mit der Aussage Handkes: ie Literatur macht alles Wirkliche zu Stil". Die Sprache, indem sie einen gewissen Eigenwert gewinnt and in eine formale, kunstliche Struktur aufgenommen wird, verliert in der Literatur noch mehr ihren direkten Zusammenhang mit der Realitat. Handke meint, die Literatur k8nne nur innerhalb ihrer Existenzmodalitaten eine Wirkung auf den Leser ausiiben and nur sprachlich uttd literarisch agieren, weil die Sicht der Wirklichkeit von der Sprache bestimmt werde, aber die sprachliche Wiedergabe der Realitat nicht mit der Wirklichkeit an sich verwechselt werden durfe. Unter der Voraussetzung, die Worte des Sprechstuckes, Publikumsbeschimpfung zeigen nicht auf die Welt als etwas aul3erhalb der Worte Liegendes, sondern auf die Welt in den Worten selber, bahnt sich Handkes Dramaturgie-Gattung einen neuen Weg nach der zweiten Halfte des 20.
*원하는 자료를 검색 해 보세요.
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      추천도서
      Peter Handke 의 『구변극 (口辯劇)』 연구 - 『Publikumsbeschimpfung』 을 중심으로 -