<오르페우스에게 바치는 사십행시 (四十行詩)> 연구 - 시론 (3) -

저작시기 1983.01 |등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.16 파일확장자어도비 PDF (pdf) | 31페이지 | 가격 6,600원
다운로드
장바구니관심자료
상세신규 배너

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 30권
저자명 : 전광진 ( Kwang Chin Chun )

영어 초록

(Die Sonette an Orpheus) sind ein Gedichtband, in dem Orpheus` Natur gemaB vielerei Figuren (im Rilkeschen Sinn) der Bewegung and der Verwandlung erscheinen. Das Geheimnis der Dichtung Rilkes ist in der Figur beschlossen (Beda Allemann) . Das 15. Sonett ( I. Teil) and das 18. Sonett ( II. Teil) einschlieBlich des 28., Bind in die Tanzfigur fixiert. Der Tanz ist die Kunst der Zeit and der Bewegung, zugleich die Kunst des Raumes, In der Dichtung Rilkes ist es zu bestatigen, aB die Figur nur aus temporalen Bezugen verstanden werden kann(Beda Allemann). Es ist bezeichnend, daB der Zeitbegriff (Zeitraum) in der Dichtung Rilkes auf den Raumbegriff (Raumzeit) reduziert wird. Die Tanzfiguren in diesen drei Sonetten machen keinen Ausnahmefall, Diese drei Gedichte konnen richtig verstanden werden, wenn man sie aus dem Rahmen der ~Sonette an Orpheus) erfa(3t. Es ist charakteristisch, daB das Wesen des orphischen Gesangs in der Bewegung and der Verwandlung besteht. In diesem Sinn zeigt der Tanz auch die Zusammenfassung and den Hohepunkt des Lebens in der Form der Bewegung and der Verwandlung. Die Zusammenfassung des Lebens bedeutet in diesem Fall die Einheit von Leben and Tod, die aus der nerhorte Mitte$quot; ( I. Teil 28) zu suchen ist, mit anderen Worten, das ist $quot;die heile Feier$quot; (II. Teil 28), auf der der Tod als eine Einheit von Leben verkorpert wird, indem er $quot;ohne Negation$quot; (R. M. Rilke) ins Leben einbezogen wird. Das heiBt die Bewegung and die Verwandlung, die bestimmt im menschlichen Dasein auf Grund ergehen$quot; ( III, Teil 18) and Verganglichkeit ausgefuhrt werden soll. Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet, ist der Tanz $quot;la vie elle-meme, et les pensees$quot; (Paul Valery), also ist er im menschlichen verganglichen Dasein $quot;1`acte pur des metamorphoses$quot; (Paul Valery). Die Sonette an Orpheus) werden noch mehr als die (Duineser Elegien) vom auditiven Prinzip bestimmt and wenden sich eher an das Ohr als an das Auge$quot; (Eudo C. Mason). Im orphischen Bewul3tsein wird der Mensch im Bereich des Klanges and der Schwingung begriffen. Die Tanzfigur wird also als Klangfigur erfaBt(Walther Rehm). Im 15. Sonett ( I. Teil) ist es merkwurdig, daB die Charakteristik des Tanzes im Austausch des Geschmackssinns mit dem Geruchssinn beschrieben wird. Im 18. Sonett ( II. Teil) wird der Tanz als erlegung apes Vergehens in Gang$quot; festgelegt, and die Tanzfigur wird am SchluB als aum aus Bewegung,$quot; aum der Ekstase,$quot; rucht$quot; and eichnung$quot; erkannt. Zum SchluB, im 28. Sonett (B. Teil) wird die Tanzfigur ur einen Augenblick zum reinen Sternbild$quot; erganzt and als die Ordnung, ein Symbol von Kraft, die eile Feier$quot; des Lebens beansprucht. Im reinen Sternbild des Tanzes `instant engendre la farme, et la forme fait voir 1`instant$quot; (Paul Valry). Die Form ist die wesentliche Form des Tanzes Bowie die Zusammenfassung des Lebens selbst.
  • 구매평가(0)
  • 구매문의(0)
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.

      찾던 자료가 아닌가요?아래 자료들 중 찾던 자료가 있는지 확인해보세요

      우수 콘텐츠 서비스 품질인증 획득
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      추천도서yes24
      다음
      &lt;오르페우스에게 바치는 사십행시 (四十行詩)&gt; 연구 - 시론 (3) -