논문 : 해석학적 방법론의 연구상황과 문제성

저작시기 1972.01 |등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.16 어도비 PDF (pdf) | 32페이지 | 가격 6,700원

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 13권
저자명 : 이유영 ( Yoo Yung Lee )

영어 초록

Die Aufgabe der Hermeneutik als Auslegung der griechischen Literatur in der Antike und als Bibelexegese im Mittelalter hat erst in der Neuzeit zu verschiedenen Theorien der Wissenschaft entwickelt. Zuerst hat Luther mit seinem Standpunkt $quot;die Heilige Schrift ist sui ipsius interpres$quot; gegenu¨ber der traditionellen Bibel versta¨ndnis der rSmisch-katholischen Kirche den urspriinglichen Textsinn der Bibel freigelegt. Dann tauchte bei Herder ein historisches Bewußtsein, das eine eigene Methode der Hermeneutik fordert. Wa¨hrend Schleiermacher die Hermeneutik als $quot;Kunstlehre des Verstehens$quot; betrachtet, die auf die Psychologie des Autors fundiert, versteht sie Dilthey als $quot;Kunstlehre des Verstehens schriftlich fixierter Lebensa¨ußerungen.$quot; Um die Jahrhundertwende, in der Zeit der kritischen Auseinandersetzung mit dem Positivismns des 19. Jahrhunderts, entstand mit der Lebensphilosophie Diltheys eine neue Methode der Literaturwissenschaft, die geistesgeschichtliche Methode, heiBt die aber wiederum in den 30er Jahren von der Kunst der Interpretation kritisiert wurde. Dieser Methode nach betrachtet man Kunstwerk als solches, wobei der Unterschied zwischen Hermeneutik und Interpretation liegt. Vor dem Ende des zweiten Weltkriegs haben Leo Spitzer (seelische Affektzentren), Wolfgang Kayser(dichterische Welt als eine Welt sui generis), Kurt May(Einheit und Ganzheit), Emil Staiger und andere zu den theoretischen Grundlagen beigetragen. In der Nachkriegszeit gins von dem Werk Wolfgang Kaysers $quot;Das Sprachliche Kunstwerk$quot;(1948) eine starke Wirkung aus. Hier geht Kayser geradezu darauf aus, dem 5tudenten das Rustzeug zu vermitteln fur das wissenschaftliche Interpretieren, wobei er ganz richtig von der Ganzheit des Kunst Werkes ausgeht. In den 50er Jahren erreicht die Kunst der Interpretation mit der Vero¨ffentlichung verschiedener Aufsa¨tze und Bu¨cher ihre Ho¨hepunkt, die die wissenschaftlichen Grundlegungen der methodischen Besinnung bringen; Allgemeine Stilistik von Herbert Seidler(1953), Methodische Probleme der Interpretation von H.O. Burger(1950/51), Die-Kunst der Interpretation von Emil Staiger(1955), Die Symbolik von Faust II von Wilhelm Emrich (1957²), Holzwege von Martin Heidegger(1957) und Form und Deutung von Kurt May(1957). Seit Robert Petsch(Wesen und Formen des Dramas, 1945) Bind nun, besonders in den 60er Jahren, neue Versuche zu den Gattungen Stellungen zu nehmen zu verzeichnen. Vor allem ist ie Bauformen des Erza¨hlens$quot; (1955) von Eberhard Lammert zu erwahnen. Wa¨hrenddessen hat Fritz Martini in seinem Buch $quot;Deutsche Literatur im bu¨rgerlichen Realismus. 1848 bis 1898$quot;(1962) die geschichtlichen Zusammenha¨nge tatsa¨chlich auf Grund eingehender und gru¨ndlicher Interpretationen einzelner Kunstwerke geleistet. Weiters sind die Werke oder Sammelbande von Benno von Wiese zu erwahnen, und zwar $quot;Die dentsche Novelle von Goethe bis Kafka, 2 Bde.,$quot;(1950/1962), $quot;Der deutsche Roman. Vom Barock bis zur Gegenwart,$quot; 2 Bde., (1963) und anders. Walter Hallerer la¨ßt aber in seiner Abhandlung $quot;Mo¨glichkeiten der Interpretation literarischer Werke(1964) zehn verschiedene Wege, die im Interpretieren oft eingeschlagen werden, und er fu¨gt bei jedem auch die spezifischen Gefahren hinzu, die jeden der Wege eigen sind. Es ist aber schließlich zu betonen, daß Emil Staiger in neueren Arbeiten mehr die geschichtlichen Schau beim Interpretieren eingefu¨hrt hat, vor allem in seinem großen Goethewerk $quot;Goethe$quot; 3 Bde., (1952/59) und in $quot;Stilwandel$quot; (1963). Wie es Herbert Seidler gezeigt hat, Icann die Fehlhaltung eines Interpretieren daraus entstehen, daß ein einseitiger Ausgangspunkt gewa¨hlt wird oder daß Prinzipien gewa¨hlt werden, die der Interpretation nur schaden ko¨nnen. Die erste Sicherung dagegen ist die, daß man das jeweilige Kunstwerk in seiner inneren Struktur erfaßt, d.h. das Werk als solches sieht. Die zwei
*원하는 자료를 검색 해 보세요. 더보기
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      추천도서
      논문 : 해석학적 방법론의 연구상황과 문제성