한국 독일어교육의 비평사적 고찰

저작시기 1971.01 |등록일 2003.07.10 | 최종수정일 2016.07.16 어도비 PDF (pdf) | 53페이지 | 가격 9,300원

서지정보

발행기관 : 한국독어독문학회 수록지정보 : 독일문학 / 11권
저자명 : 김정진 ( Zyong Zin Kim )

영어 초록

Das Ziel der folgenden Arbeit ist einerseits zu untersuchen, auf welchem Weg und in welcher Art und Weise die deutsche Sprache und eine fremde Sprache in Korea eingefu¨hrt und unterrichtet war, und anderseits hinzuweisen kraft der Kenntnis der Erziehungsgeschichte der deutschen Sprache, wie man die deutsche Sprache zuku¨nftig besser lehren ko¨nnte. Dafu¨r haben wir in der gegenwa¨rtigen Didaktik des Deutschunterrichts kritisch zu forschen. Fremde Sprachen zu erlernen ist sehr notwendig und unentbehrlich; es sei denn, daß es uns erst mit der Kenntnis der Sprache mo¨glich ist, auf Politik, Wirtschaft, Kultur und Kunst gegenseitig einzuwirken. Dieser Austausch verhindert Mißvertrauen und Krieg zwischen den La¨ndern. Fragen wir, wann die fremden Sprachen bei uns eingefu¨hrt waren, so zum Erstaunen war es von sehr fru¨her Zeit. Die damaligen Sprachen waren das Chinesische und das Japanische. Als das staatliche Organ wurden die o¨ffentlichen Dolmetscherschulen, namens Sayockwon, nacheinander in der Koryo-und Lee-Dynastie errichtet. Die europa¨ischen Sprachen waren leider aus dem geographischen und politischen Umstand, besonders aus der Politik der Abschließung von Europa nicht aufgenommen. Erst im 19. Jahrhundert erwachte das Interesse an die europa¨ischen Sprachen mittelbar durch China. Die Ausla¨nder, die damals direkt oder indirekt in der Beziehung zu Korea standen, waren J.J. Weltvree, Hamel, J. Adam Schall und P.G. von Mo¨llendorf. Sie sprachen fließend chinesisch und unter zwingenden Umsta¨nden ein wenig Koreanisch. So war bei uns die fremde Sprache bis vor der Zait der neuzeitlichen Erziehung ausschließlich das Chinesische. Der erste Deutsche, der mit einem Koreaner, Prinz Sohyon, in dr Mitte des 17. Jahrhunderts in Peking China verkehrte, war Adam Schall Damals blieb der Prinz in Peking, nachdem er als Geisel nach China entfu¨hrt worden war. Unoffiziell versuchte E.J. Oppert vergebens in der Mitte des 19. Jahrhunderts ohne Erlaubnis in Korea einzureisen. Gegen Ende der Lee-Dynastie kam Von Brandt, der Stellvertreter des deutschen Gesandten in Tokyo, um die diplomatische Beziehung und den Handelsverkehr zu verhandeln. Dennoch anbahnte keine Verhandlung aus dem Grund der Politik der Abschließung Koreas von Europa. Erst im Jahr 1883 schloß der koreanische Ministerpra¨sident, Hong Chip KIM den Vertrag mit Von Brandt. Obwohl Deutschland eher als Frankreich in diplomatische Beziehung mit Korea getreten war, stand dieses in na¨herer Verbindung mit Korea im Auftrag der christlichen Mission. Auch in dem Kulturaustausch genommen, war das Verha¨ltnis zwischen Korea und Frankreich enger als das zwischen Korea und Deutschland. Die Deutschen, die nach der offiziellen diplomatischen Beziehung Korea besuchten, warm meistens nur aus katholischen Patern und aus Kaufleuten. Die katholischen Pater kamen zur Ostku¨ste in Nordkorea und bauten Klo¨ster und Schulen auf. Neben der Missionsarbeit bemu¨hten sie sich die deutsche Sprache zu lehren und spielten dabei eine merkwu¨rdige Rolle. Die deutschen Orden, besonders St. Orleans und St. Bruno aus Bayern stifteten in Seoul Berufs- und pa¨dagogische Schulen. Zum Bedauern ist es nicht mo¨glich, die Beweismaterialien ihrer Arbeit auszufinden,. Die deutschen Kaufleute gru¨ndeten Handelsfirma unter dem Namen $quot;Seichang$quot; in Inchon an der Westku¨ste in der Na¨he der Hauptstadt Seoul. Ihr Außenhandel war auffallend lebhaft. Meter als die Ha¨lfte der Deutschen bescha¨ftigten sich mit dem Außenhandel. Die diplomatischen Dokumente, die die koreanische Regierung mit. Deutschland schriftlich austauschte, heißt $quot;Deutsche Dokumente$quot;. Sie entha¨lt in der Zeit von 1882 bis 1906 die 3079 Fa¨lle der Verhandlungen. Von diesen gesamten Dokumenten sind nur 152 Fa¨lle auf deutsch formuliert, sonst die u¨brigen auf chinesisch. Das ist also nur 5 Prozent, die auf deutsch geschrieben sind. Danach wu¨nschte die deutsche Regierung zur bessern Arbeit die korea
*원하는 자료를 검색 해 보세요. 더보기
      최근 구매한 회원 학교정보 보기
      1. 최근 2주간 다운받은 회원수와 학교정보이며
         구매한 본인의 구매정보도 함께 표시됩니다.
      2. 매시 정각마다 업데이트 됩니다. (02:00 ~ 21:00)
      3. 구매자의 학교정보가 없는 경우 기타로 표시됩니다.
      4. 지식포인트 보유 시 지식포인트가 차감되며
         미보유 시 아이디당 1일 3회만 제공됩니다.
      상세하단 배너
      최근 본 자료더보기
      상세우측 배너
      상세우측 배너
      한국 독일어교육의 비평사적 고찰